Leistungsangebot

Blutegeltherapie

Die Wirkung dieser kleinen (großen) Helfer beruht nicht nur auf die Entziehung von Blut, sondern vielmehr auf Absonderungen der Egel in Ihrem Speichel. Dieses enthält unterschiedlichste Wirkstoffe,  die u.a. Medikamenten gleich kommen wie z.B. Antibiotika, Virostatika, Schmerzmittel, Entzündungshemmende Stoffe uvm...

 

Somit können diese wunderbaren Helfer vielseitig eingesetzt werden. Hier einige Beispiele: Arthrosen, Antzündungen, Arthitis, Sehnen- und Sehnenscheidenentzündungen, Hämatome, Abszesse, OP- Nachsorge, Mastitis uvm

Akupunktur

 

Durch die Stimulation der Akupunkturpunkte werden körpereigene, Schmerz regulierende Stoffe vermehrt ausgeschüttet (z.B. Endorphin), die die Schmerzgrenze Ihres Hundes „hochsetzen“, somit wird der chronische Schmerz nicht mehr vom Hund wahrgenommen. Weiterhin kommt es zur Entspannung der verspannten Muskulatur, die dann wieder sukzessiv aufgebaut werden kann.

Unterwasserlaufband


Da der Körper im Wasser an Gewicht verliert, können
schmerzhafte Gelenke leichter und mit geringer Belastung schonend trainiert werden. Somit ist oft ein normaler Bewegungsablauf und ein Aufbau der Muskulatur im Unterwasserlaufband möglich.

Das Wasser stabilisiert den Körper und ermöglicht so oft die Durchführung
von Bewegungsübungen, die an Land nicht möglich wären.

Durch den Wasserdruck können Schwellungen und Ödeme reduziert werden.
Muskulatur und Herz – Kreislauf können gestärkt werden.

Osteopathische Techniken

 

Dabei  arbeite ich ganzheitlich, das bedeutet, dass alle Gelenke, Muskeln und auch das Bindegewebe auf mögliche Fehlfunktionen hin untersucht werden.

 

Wurde eine solche Fehlfunktion festgestellt, behandel ich gezielt mit sanften, mobilisierenden Bewegungsimpulsen diesen Bereich.

 

Die Selbstheilungskräfte des Körpers werden aktiviert, indem ihm "gesagt" wird, wie er physiologisch richtig funktionieren muß. Der Körper des Tieres "arbeitet" dieses nach um den Zustand zu erhalten.

Ich arbeite dabei mit speziellen Griffen aus der Osteopathie und der manuellen Therapie. 

 

Die Osteopathie hat sich als sehr wirkungsvoll bei folgenden Problemen erwiesen:

 

- Harnträufeln,

- Analbeutelentzündungen,

- Ohrenentzündungen,

- Leckekzemen

- und "schiefem Laufen" nach z.B. einem Zusammenstoß auf der Hundewiese

 

Auch bei sportlich geführten Hunden liefert die Osteopathie einen wertvollen Beitrag zur Gesunderhaltung, da beginnende Bewegungsstörungen hierdurch frühzeitug erkannt und behandelt werden können, bevor bleibende Schädigungen entstehen.

 

- Bewegungseinschränkungen werden gelöst

- Fehlspannungen werden normalisiert
- die Beweglichkeit wird verbesssert
- Linderung von Gelenk- und Muskelschmerzen
- positiver Einfluss auf das vegetative Nervensystem
- Stress-Senkung und damit auch positive Auswirkung auf das Immunsystem

Kinesio-Tape

 

Das sog. Kinesio-Tape wird bei der Behandlung schmerzender Gelenke und Muskeln eingesetzt. Die Haftung des Tapes bewirkt eine dauernde Verschiebung der Oberhaut gegen das Unterhautgewebe. Durch den Druck und die Reizung von bestimmten Rezeptoren in der Haut werden körpereigene Endorphie ausgeschüttet, die das Schmerzempfinden reduzieren. Weitere Wirkungen der Tape-Anwendung:

 

- muskeltonusverbessernd

- entzündungshemmend

- abschwellend

- durchblutungsfördernd

Magnetfeldtherapie 

 

Die Magnetfeldtherapie wird zur Unterstützung der Wundheilung, zur Verbessererung der Durchblutung und zur Förderung der Knochenheilung eingesetzt.

Passive Krankengymnastik

 

Bei dieser manuellen Therapieform werden z.B. durch Massagen durchgeführt. Das Dehnen von Muskeln und Sehnen kann sich ebenso positiv auf den Bewegungsapparat auswirken. Durch Druckabnahme können Schmerzen gelindert werden und die Methode des passiven Bewegens bewirkt z.B., dass die Gelenke geschmeidig bleiben, Arthrosen nicht so leicht anhafen bzw. sich erst gar nicht so schnell (wieder) ausprägen.

aktive Krankengymnastik

 

Die aktive Krankengymnastik fördert durch das Training mit diversen Geräten (z.B. "Cavalatti", Schaukelbrett, "Airmex-Matten", Gewichtsmanschetten) den Muskelaufbau und trägt zur Stabilisation der Muskeln bei. Sie fördert außerdem die Anbahnung von Nervenzellen und das physiologische Gangbildes des Tieres.

detonisierende/tonisierende Massagen

 

Die Hauptwirkungen tonisierender / detonisierender Massagen sind:

 

- Schmerzlinderung

- Förderung der Durchblutung

- Anregung des Stoffwechsels

- allgemeine Entspannung und Entstauung

 

Bei niedriger Muskelspannung werden tonisierende Massagen angewendet und bei hoher Muskelspannung detonisierende Massagen.

 

Wärme- / Kältebehandlung

 

Wärme- und Kältebehandlungen werden oft zur Therapievorbereitung, aber auch zur Schmerzlinderung durchgeführt.

manuelle Lymphdrainage 

 

Die manuelle Lymphdrainage ist bei Ödemen und Schwellungen das Mittel der Wahl. Sie trägt außerdem oftmals zur Verbesserung von Heilungsprozessen bei.

Narbenbehandlung 

 

Durch verschiedene Methoden lassen sich z.B. Kastrations-, Unfall- und/oder Operationsnarben behandeln oder ihre Ausbildung positiv beeinflussen.

Atemtherapie

 

Bei asthmatischen und auch ängstlichen Hunden lassen sich durch eine spezielle Atemtherapie oftmals beeindruckende Erfolge erzielen.

Auch bei geplanten Operationen oder sonstigen Eingriffen stehe ich Ihnen gerne beratend zur Seite!

Sie finden mich bei Facebook:

Kontakt

Rufen Sie gerne an unter:

 +49 162 1960069

 oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Öffnungszeiten

Termine nach VereinbarungStettiner Str 8 in 26340 Zetel

Freude an Bewegung !

Druckversion Druckversion | Sitemap
© anerkannte Hundephysiotherapeutin Jasmin Schwarberg